Maulwürfe 2006/2007

Am 8. Mai 2006 war es soweit. Unser erstes Treffen an der Wanderhütte sollte stattfinden. Wir wollten Blumentöpfe anmalen und anschließend Sonnenblumen hineinsäen, auch eine alte Wanne sollte bepflanzt werden.
Gespannt warteten Hermine Fiedler und Ilse Bahr, die neuen Jugendleiterinnen, ob und wie viele Kinder kommen würden.
Der Ansturm war riesig, 37 Kinder fanden sich bei der Wanderhütte ein zum Malen und Gärtnern.

Im Juni versuchten wir uns mit dem Herstellen von Blumenpressen.

4_Blumenpressen_06_06_1

Kurz darauf beim jährlichen Grillfest pflanzten wir dann einen Gründungsbaum und gaben uns den Namen  „Weißenbrunner Maulwürfe“ .

2_Gruendungsbaum_1

Zu einer botanischen Wanderung in der Weißenbrunner Flur trafen wir uns dann im Juli bei schönstem Sommerwetter.

Unser erster gemeinsamer Ausflug im August führte uns nach Nürnberg ins „Erfahrungsfeld der Sinne“. Kinder und Erwachsene waren begeistert.

Alles rund ums Schaf drehte sich bei uns im September. Werner Schmidt zeigte uns, wie das Schafe scheren funktioniert. Außerdem erzählte uns unser Vorstand etwas über die Waldschafe (eine alte vom Aussterben bedrohte Schafrasse). Richtig anstrengend wurde es dann, als wir aus Schafwolle kleine Bälle filzten.

Im Oktober wurde dank der reichen Apfelrente aus Weißenbrunner Äpfeln Apfelsaft frisch gepreßt und gleich probiert. Die Kinder waren eifrig beim Äpfel waschen und – die Größeren – beim in Stücke schneiden und auch an der Presse dabei.

Im November wurde handwerkliches Geschick gebraucht, beim Basteln von Nistkästen. Bei Sturm und Regen hängten wir am Martinstag die ersten Nistkästen in Wildenberg auf. Anschließend machten wir noch einen Martinsumzug und ließen uns Tee und Lebkuchen schmecken. 

5_Nistkaesten_2wim „Auf die Plätzchen fertig los“ hieß es dann Dezember. Im evangelischen Gemeindesaal trafen wir uns mit einigen Omas, um Plätzchen zu backen und natürlich auch zu essen.

6_Plaetzchen_12_06_2w

Eine geplante Winterwanderung im Januar 2007 mit dem Jäger musste wegen Schneemangels leider ausfallen, dafür trafen wir uns in der Wanderhütte und stellten Futterglocken für Vögel her.

Unser erster Fasching im Mehrzweckhaus im Februar war auch ein großer Erfolg. Bei Spiel und Tanz ging es ziemlich heiß her.

7_Fasching_07_1_1w

Im März starteten wir eine Müllaktion. Wir trafen uns in Hummendorf und liefen auf dem Radweg nach Weißenbrunn. Man glaubt gar nicht, was alles einfach in der freien Natur entsorgt wird.

8_Müllsammeln_2_1w

Auf die tatkräftige Hilfe einiger Erwachsener waren wir dann im April beim Bau eines Weidentunnels in Wildenberg angewiesen. Trotz steinigen Bodens und extremer Trockenheit sind unsere Weiden gut angewachsen und bereichern nun den Spielplatz in Wildenberg.

9_Weidentunnel_2w

Tüchtige Vatis halfen im Mai ihren Sprösslingen beim Basteln der Kräuterkörbchen für den Muttertag und die Muttis haben sich sicher darüber gefreut.

10_Muttertag_2007_2_1w

Eifrig bei der Sache waren Groß und Klein im Juni beim Bau unserer Vogelscheuchen. Sie sind aber auch wirklich gut geraten und bildeten wenige Tage später ein Highlight bei unserem Grillfest. Danach konnte man in vielen Weißenbrunner Gärten die lustigen Gesellen sehen.

11_Vogelscheuchen_2w

Künstlerische Begabung und handwerkliches Können waren im Juli beim Töpfern gefragt. Es entstanden Türschilder, Igel, Blumen und sogar ein Dinosaurier war dabei.

12_Töpfern_1w

Im August ging die ganze Bande auf Reisen. Wir waren so viele, dass wir einen Doppeldeckerbus brauchten. Sicher chauffierte uns Jörg Neubauer nach Leipzig in den Zoo.

13_Leipzigw

Eine Kartoffelernteaktion im September fiel leider buchstäblich ins Wasser. Wir trafen uns kurzerhand bei Hermine, um Stofftaschen (und auch manches Kleidungsstück) mit Kartoffeldruck zu verschönern und vor allen Dingen Kartoffeln zu essen – mmmmmhh.

Zusammen mit den Großen feierten wir dann im Oktober das erste Herbstfest mit Pflanzenbörse. Wir versuchten uns noch mal beim Filzen und Kurt Fiedler ackerte dann ein Stück Wiese um, das nächstes Jahr mit Kartoffeln bestellt werden soll.

18_Kartoffelacker_10_2007_1

Mit zwei Bastelnachmittagen ging das Jahr zu Ende. Im November fertigten wir Adventskränze für Vögel und im Dezember bastelten wir Anhänger aus Bienenwachs für den Christbaum. Schließlich besuchte uns noch der Nikolaus und brachte uns Geschenke.

14_Adventskraenze_1_1w

19_Wachssterne_12_07w