Maulwürfe 2008

Das Jahr 2008 wollten wir im Januar mit einer Schlittenpartie beginnen, aber leider machte uns das Wetter wieder einmal einen Strich durch die Rechnung. So trafen wir uns in Wildenberg zu einer Fackelwanderung. Es war so windig, dass wir Mühe hatten die Fackeln überhaupt anzuzünden.

 15_Fackelwanderung_1_1w

Einige von uns nahmen im Februar am Weißenbrunner Faschingsumzug teil.

 16_Faschingsumzug_2008_1w

Im März unterstützen wir unsere Erwachsenen und malten Eier für den Osterbrunnen an. Einige nahmen wir natürlich auch mit nach Hause für unserer Osterstrauß.

Im April besuchte uns der Kronacher Stadtförster Herr Dautel und ging mit uns in den Wald, wo er uns viel über Bäume und auch Tiere erzählte. Sogar seinen Hund hatte er mitgebracht, dieser zeigte uns dann, wie er seinem Herrchen das erlegte Wild zurückbringt. Außerdem konnten wir Dachs, Eichhörnchen, Marder und Eule einmal hautnah sehen – wenn auch nur ausgestopft.

 17_Wanderung_07_2008w

Im Mai gings dann „rein in die Kartoffeln“ . Unser 2. Vorstand Otto Degenbeck und Kurt Fiedler steckten mit uns Kartoffeln und säten Hafer auf unseren Acker. Jetzt muss es nur noch tüchtig regnen – und natürlich auch die Sonne scheinen, dass alles schön aufgeht.

Verschiedene Hauswurze waren dann unser Thema im Juni. Allerhand Gefäße, alte Ziegeln und Wurzeln wurden liebevoll mit Hauswurz und Sedum bepflanzt und kreativ mit Steinen, Schneckenhäusern, Muscheln usw. geschmückt. Die Erwachsenen waren dann am Grillfest auch richtig begeistert von unseren Kunstwerken.

 

20_Steingärten_06_08_1w 

26_Grillfest_06_08_1w

Im Juli besuchten wir den Imker, Herrn Michel in Hummendorf. Er zeigte uns, wie der Honig aus den Bienenwaben ins Glas kommt (wir durften den frisch geschleuderten Honig natürlich auch probieren), ebenso wie die Bienenstöcke und wie man das Bienenwachs aus den Waben holt (um zum Beispiel Kerzen draus zu machen).

 21_Imker_07_08_1w

Der Ferienmonat August ist unser Ausflugsmonat. Diesmal ging´s nach Waldsassen. Dort besichtigten Kinder und erwachsene Begleiter den Naturerlebnisgarten am Kloster. Anschließend gab´s Stadtführungen für groß und klein. Die Kinder gingen mit der Klostermaus auf Entdeckungstour durch die Stadt. Auf dem Heimweg konnten sich alle nochmal stärken und auf einem Spielplatz und einer Rodelbahn austoben.

 22_Waldsassen_08_08_1w

23_Waldsassen_08_08_2w

Im September war es Zeit für die Kartoffelernte. Diesmal regnete es wieder, was besonders die Kinder – perfekt in Matschausrüstung – nicht davon abhielt, den kleinen Acker mit und ohne Werkzeug umzugraben. Die Ernte wurde dann unter den fleißigen Helfern aufgeteilt.

24_Kartoffelernte_09_08w

Beim Herbstfest im Oktober gab es für die Großen zum zweiten Mal eine Pflanzenbörse. Die Kinder konnten bei schönem Wetter beim Mehrzweckhaus draußen basteln und spielen. Viele Besucher spendeten für die getauschten Pflanzen großzügig für die „Maulwürfe“.

 25_Pflanzenbörse_10_08w

Eng ging´s im November in der gut geheizten Wanderhütte zu. Die Kinder bemalten unter Anleitung von Ilse und Hermine  Birkenstämmchen mit Nikolausgesichtern. Die Nikoläuse schmücken in der Vorweihnachtszeit viele Hauseingänge und Fenster in Weißenbrunn und Umgebung. Wenige Tage später machten sich einige Erwachsene nochmal die Arbeit, Birkenstamm-Nikoläuse zu bemalen, um sie am Weihnachtsmarkt zum Kauf anzubieten.´

27_Nikoläuse_11_2008w

Schon traditionell fand im Dezember unsere Weihnachtsfeier statt. Erstmal ging´s an die Arbeit – aus bunter Metallfolie schnitten wir mithilfe von Backförmchen Sterne und Monde, Glocken, Tannenbäume, Bärchen, Herzen usw. aus.  Anschließend verzierten wir sie mithilfe von Nadeln und Stiften. An Weihnachten schmückten die Metallanhänger die Christbäume. Zu guter Letzt kam tatsächlich noch der Nikolaus und hatte für jeden der eifrigen Maulwürfe ein kleines Geschenk dabei.

28_Metallanhänger_12_2008w