Maulwürfe 2013

Das erste Treffen fand bereits Ende Januar wetterbedingt im Gemeindehaus statt. Der angesetzte Spielenachmittag war erstaunlich gut besucht. Es war eine große Auswahl an Spielen für die unterschiedlichen Altersklassen geboten. So wurde es für alle Anwesenden – Kinder und Mamas – ein gemütlicher Nachmittag in entspannter Atmosphäre. Das machen wir bestimmt nochmal wieder.

154_Spiele0113w155_Spiele0113w156_Spiele0113w

 

Beim zweiten Treffen im März ging´s schon kräftig auf Ostern zu. Also trafen wir uns im Gemeindehaus, um Ostereier zu färben. Es waren viele Kinder da und zum Glück auch viele Muttis, die tatkräftig mithalfen. Aus den ausgeblasenen Eiern entstanden mithilfe von marmorierenden Farben viele kleine bunte Kunstwerke.

157_Eierfärben0213w158_Eierfärben0213w159_Eierfärben0213w

 

Am 9. April sollte es daran gehen, den Acker an der Wanderhütte zu bestellen. Da der Winter aber so lange anhielt und der Boden teilweise noch gefroren war, wurde der “Arbeitseinsatz” um zwei Wochen verschoben. Dann paßte das Wetter, es war endlich etwas wärmer. So wurde Unkraut gejätet, die Beete wieder in Form gebracht, gesät, Kartoffeln gesteckt. Und als Highlight wurde von den Kinder fast völlig selbständig unter Anleitung von Hermine ein hübscher Weidenzaun gebaut.

160_Acker0313w161_Acker0313w162_Acker0313w

 

Die Familienwanderung Anfang Mai war ein voller Erfolg. Das Wetter passte perfekt – es war schön warm und sonnig. So machten sich elf Kinder und achtzehn Erwachsene begleitet von zwei Hunden auf den Weg nach Neuses.  Beim Wasserspielplatz in Neuses wurde natürlich eine größere Pause eingelegt. die die Kinder zum Floßfahren und Plantschen nutzten. Dann ging es in den schönen Biergarten beim Kohlmann. Neben Kaffee und Kuchen gab es auch Eis und herzhafte Sachen. Während die Eltern gemütlich beieinander saßen, konnten die Kinder im Garten weiter toben. Spät am Nachmittag machten sich fast alle wieder zu Fuß auf den Rückweg.

163_Wand0513w 164_Wand0513w

 

Mit großer Begeisterung und mit viel Fantasie bastelten die Kinder beim Treffen im Juni Vogelscheuchen. Voller Stolz konnten sie sie dann beim Grillfest den Erwachsenen zeigen. Anschließend durften sie sie mit nach Hause nehmen. Nun kann man sie in zahlreichen Gärten oder Vorgärten im Dorf bestaunen.

165_Vogelscheuchen0613w166_Vogelscheuchen0613w167_Vogelscheuchen0613w

Im Juli stellten die Kinder unter fachkundiger Anleitung von Ilse und Hermine Bilder aus Naturmaterialien her. Sie wurden dabei von vielen Mamis unterstützt. zeigten aber selbst auch ihre Kreativität.

171_Naturbilder0713w172_Naturbilder0713w173_Naturbilder0713w

Im August führte der Sommerausflug dann nach Hof “in Bayern ganz oben” und diesmal gar nicht sibirisch kalt. Bei optimalem Sommerwetter bot der Tag ein abwechslungsreiches Programm. Schon gleich nach der Ankunft am Untreusee am Morgen wagten sich die ersten Mutigen ins Wasser. Ansonsten vergnügten sich Groß und Klein auf dem Spielplatz, im Labyrinth, beim Tretbootfahren und natürlich beim Klettern. Bei der nachmittäglichen Führung durch den Hofer Kleintierzoo am Theresienstein konnten die Kinder die Tiere aus nächster Nähe sehen. Sie durften bei der Fütterung der Affen, der Erdmännchen, der Kängurus und der Biber dabei sein und auch selbst Hand anlegen. Gut gelaunt und gut unterhalten kamen am Abend alle wieder in Weißenbrunn an.

174_Hof0813w175_Hof0813w176_Hof0813w

Der Erntetag im September stand vom Wetter her nicht unter einem so guten Stern. So trauten sich auch nicht viele Kinder aufs Feld. Die, die da waren, ernteten mit Hermine und Ilse eifrig die Kartoffeln und Zwiebeln. Die Großen bemühten sich, das Feld vom reichlich gewachsenen Unkraut zu befreien. Ganz geschafft haben wir es aber noch nicht, sodass es noch des ein oder anderen Arbeitseinsatzes bedarf.

177_Erntetag0913w178_Erntetag0913w

Im Oktober stand der “Apfeltag” auf dem Programm. Einige größere Kinder versuchten dabei, die Apfelpresse wieder in gang zu setzen, was leider nicht ganz gelang. Da müssen die Erwachsenen zur Reparatur ran. Die anderen verarbeiteten selbst geerntete Äpfel zu Muffins, die auch gleich noch warm probiert wurden.

179_Apfeltag1013_w180_Apfeltag1013_w

 

Im November trafen sich alle nochmal in der Wanderhütte, um Adventskränze für Vögel zu basteln. Aus Stroh, Draht und Früchten entstanden Schmuckstücke, die nicht nur gut aussahen, sondern den Vögel im Winter sicher auch gut schmecken werden, da sie sehr reichlich mit Futter bestückt wurden.

181_Futterkränze1113_w182_Futterkränze1113_w183_Futterkränze1113_w

Den Jahresabschluss bildete wie immer die Weihnachtsfeier im Dezember. Im Gemeindehaus kamen viele Kinder zusammen, um zunächst Zapfenengel  zu basteln. Anschließend gab es Plätzchen und es wurden gemeinsam Weihnachtslieder gesungen, die Christoph auf der E-Gitarre begleitete. Einige wagten sich auch an Solo-Lied- und Gedichtbeiträge. Dann kam der Nikolaus, dem seine Engel einen Rückblick auf die Aktionen der Maulwürfe ins Goldene Buch geschrieben hatten. Bevor der gute Mann aber Geschenke verteilen konnte, musste er mit einigen besonders vorwitzigen Jungs noch ein ernstes Wörtchen reden. Auch Pfarrer Teille stattete den Maulwürfen einen Besuch ab und sang und bastelte mit den Kindern.

184_Weihnachten1213_w185_Weihnachten1213_w186_Weihnachten1213_w