« | Startseite | »

Herbstversammlung am 25.10.2014


Zur Herbstversammlung im Gasthof Frankenwald konnte Erster Vorsitzender Mario Kellner sich über das Kommen besonders vieler Mitglieder und Gäste freuen. Er konnte neben Bürgermeister Egon Herrmann den Kreisvorsitzenden Peter Cembrovicz als Ehrengast begrüßen. Im Mittelpunkt der Versammlung, die auch aus Anlass des 80jährigen Bestehens des Vereins in größerem Rahmen standfand, standen aber zahlreiche Jubilare und die Preisträger des diesjährigen Gartenwettbewerbs.

Zunächst äußerte Kreisvorsitzender Peter Cembrovicz in seinem Grußwort seine Freude über die Aktivitäten des Vereins, blickte auf viele große Ereignisse seit dem 75jährigen Bestehen zurück und brachte die Verbundenheit des Kreisverbandes zu Weißenbrunn zum Ausdruck.

Bürgermeister Egon Herrmann zeigte auf, welch bedeutende Ereignisse in die 80 Jahre Vereinsgeschichte fielen und erinnerte insbesondere an das wunderbare Fest zum 75jährigen Jubiläum. Er wünschte den Gartenfreunden weiterhin einen grünen Daumen und einen frohen Abend in gemütlicher Runde.

Vorsitzender Mario Kellner leitete über zu den anstehenden Ehrungen. Zum einen konnten viele Mitglieder für 25, 40 und 50 Jahre Treue zum Verein ausgezeichnet werden. Dazu überreichte Kreisvorsitzender Cembrovicz auch Urkunden und Ehrennadeln des Landesverbandes für Gartenbau (siehe nachstehende Auflistung). Aus Anlass des Jubiläums ehrte der Verein diesmal auch Mitglieder für 30 und 55 Jahre Mitgliedschaft mit einer Urkunde und einem Blumenpräsent. Besonders überrascht wurde Bürgermeister Herrmann, der für die Gemeinde Weißenbrunn eine Ehrung als Gründungsmitglied für 80 Jahre Vereinszugehörigkeit entgegennehmen konnte.

Ehrungen:

25 Jahre: Marianne Weiß (Hummendorf), Waltraud Schubert, Gerhard Pohl, Sigrid Rottenberger, Angelika Jungkunz, Willi Garkisch, Martina Drechsler (alle Weißenbrunn), Peter Hofmann (Reuth)

30 Jahre: Erhard Barthel, Oskar Drechsler, Heinrich Karl, Rainer Patzelt, Willi Pechtold, Günter Räther, Hans-Jürgen Scheler, Karl-Heinz Stumpf (alle Weißenbrunn), Erika Engelhard (Eichenbühl), Manfred Hofmann (Gössersdorf), Helmut Hümmer (Schlottermühle), Gerhard Grell (Wildenberg), Klaus Ruppert (Vogtendorf), Erich Sauerwein (Reuth), Anita Schosch (Hummendorf), Robert Schultheiß (Thonberg)

40 Jahre: Kurt Feulner, Hilde Garkisch, Richard Redwitz, Günther Schubert, Dieter Stahlberger (alle Weißenbrunn), Heinz Harthan (Neuenreuth)

50 Jahre: Reinhold Förtsch, Georg Wohlrath, Max Wich-Glasen (alle Weißenbrunn)

55 Jahre: Heinz Limmer (Weißenbrunn)

80 Jahre: Gemeinde Weißenbrunn

Bild_3

Jubilare (40 Jahre) – von links nach rechts Erster Vorsitzender Mario Kellner, Zweite Vorsitzende Susanne Knauer-Marx, Günther Schubert, Heinz Harthan, Kreisvorsitzender Peter Cembrovicz, Hilde Garkisch, Richard Redwitz, Bürgermeister Egon Herrmann

Bild_5

Jubilare (25 Jahre) – von links nach rechts (mit Blumen) Waltraud Schubert, Gerhard Pohl, Sigrid Rottenberger, Willi Garkisch

Bild_4

Bürgermeister Herrmann erhält eine Urkunde für 80 Jahre Mitgliedschaft der Gemeinde Weißenbrunn

Im Rahmen ihres Jahresrückblicks hob zweite Vorsitzende Susanne Knauer-Marx hervor, dass zwei Gärten wieder beim Wettbewerb des Kreisverbandes erfolgreich waren. Familie Bär aus Hummendorf erreichte einen Platz in der 1. Preisgruppe, Familie Pfadenhauer – ebenfalls aus Hummendorf – einen Platz in der 2. Preisgruppe. Der vereinseigene Gartenwettbewerb stand diesmal unter dem Motto „Blumenschmuck am Haus und um Vorgarten“. Mit dem Themenwechsel sollte erreicht werden, dass auch Gartler mit kleinen Gärten bei der Bewertung eine Chance haben. Die Bewertungskommission aus Vertretern des Vereins und der Gemeinde besuchte wieder mehr als 60 Gärten, von denen letztlich 28 für die Plätze 1 bis 20 einen Preis erhielten. In diesem Zusammenhang dankte die zweite Vorsitzende der Gemeinde für die gewährte Unterstützung zur Prämierung der Preisträger. Heinz Krause, der als Gemeinderat bei der Begehung mit dabei war, beschrieb die Kriterien und die Punktvergabe.

Die Vorsitzenden konnten zusammen mit Bürgermeister Herrmann folgenden sechs Preisträgern für die Plätze 1 bis 5 neben einer Urkunde ein Pflanzeisen und eine Packung Blumenzwiebeln überreichen. Platz 1 ging an Familie Vießmann aus Gössersdorf (118 von 120 Punkten). Auf Platz 2 folgten Hilde Garkisch und Familie Schuberth aus Weißenbrunn. Platz 3 belegte Familie Scheler (Weißenbrunn), Platz 4 Heidi Blüml (Sachspfeife). Platz 5 ging an Familie Habicht aus Weißenbrunn.

Die weiteren Plazierten:

Christine und Gerhard Pohl (Weißenbrunn), Anni Fiedler (Eichenbühl), Fam. Nestmann (Hummendorf), Fam. Pyka und Schnell (beide Reuth), Kathi Oßmann (Weißenbrunn), Fam. Porzelt (Thonberg), Fam. Oßmann (Reuth), Fam. Beck (Gössersdorf), Fam. Leppert (Hummendorf), Fam. Ühlin (Grün), Fam. Grampp (Wildenberg), Fam. Krause, Andrea Steiner, Fam. Schwarz (alle Weißenbrunn), Fam. Oßmann (Neuenreuth), Fam. Leitz und Spindler (Weißenbrunn), Fam. Alex (Gössersdorf), Fam. Weichmann (Weißenbrunn), Fam. Wachter (Reuth), Melitta Hühnlein (Wildenberg).

Bild_1

Preisträger des Gartenwettbewerbs (Plätze 1 bis 3) mit (von rechts nach links) Zweiter Vorsitzender Susanne Knauer-Marx, Erstem Vorsitzenden Mario Kellner (dahinter), Dora Vießmann, Franz Schuberth, Hilde Garkisch, Hans-Jürgen und Marion Scheler und Bürgermeister Egon Herrmann

Bild_2

Einige der Preisträger des Gartenwettbewerbs (Plätze 6 bis 20)

Abschließend wies Susanne Knauer-Marx auf noch anstehende Termine hin (insbes. 24. bis 26.11. Kränzebinden für den Weihnachtsmarkt, Stand am Weihnachtsmarkt ) und bat dafür um tatkräftige Unterstützung der Mitglieder. Vorsitzender Kellner lud die Anwesenden zum anschließenden Herbsttanz ein. Dieser fand – mit Musik von der Band The Teddys – erstaunlich gute Resonanz unter Vereinsmitgliedern und zahlreichen auswärtigen Gästen.

Weißenbrunn, 28.10.2014

Susanne Knauer-Marx

Topics: Termine / Veranstaltungen | Keine Kommentare »