« | Startseite | »

Jahreshauptversammlung am 10.03.2017


Zur Jahreshauptversammlung im Gasthof Frankenwald konnte Erster Vorsitzender Mario Kellner neben den zahlreich erschienenen Mitgliedern auch Bürgermeister Egon Herrmann begrüßen. Er berichtete, dass dem Verein nun 299 Mitglieder angehören, wobei bei zwei Neuanmeldungen in 2016 die Zahl der Sterbefälle leider überwiegt. Die 2016 durchgeführten Veranstaltungen und insbes. die Ausflüge zur Landesgartenschau in Bayreuth und zum Tropenhaus und Glasmuseum in Tettau wurden sehr gut angenommen. Auch der Herbsttanz kam bei den Anwesenden gut an.

Dem schloss sich der Bericht der Kassenführerin Pia Wich an. Die finanzielle Entwicklung des Vereins war im Jahr 2016 wieder recht günstig. Einnahmen in beträchtlicher Höhe brachten die Nutzung der Wanderhütte, der Verleih des vereinseigenen Zeltes sowie die verschiedenen geselligen Veranstaltungen, die durchwegs gut besucht waren und mit Ausnahme des Herbsttanzes positive Erlöse brachten. Erwähnenswert sind auch die dem Verein zugedachten Spenden, die beträchtliche Höhe erreichten. Der Verein seinerseits konnten aus den erwirtschafteten Mitteln den Kindergarten Pusteblume mit einer Spende in Höhe von 500 € untersützen. Letztlich schloss das Jahr mit einem positiven Ergebnis ab, sodass die Rücklagen des Vereins weiter aufgebaut werden konnten. Kassenprüfer Kurt Fiedler bestätigte auch im Namen von Richard Redwitz eine einwandfreie Kassenführung und schlug die Entlastung der Kassenführerin und des gesamten Vorstandes vor, die von den Anwesenden einstimmig vorgenommen wurde. Als neue Kassenprüferin wurde Claudia Porzelt bestellt.

Hermine Fiedler berichtete von den Aktivitäten der Kindergruppe „Maulwürfe“, die sie zusammen mit Ilse Bahr betreut. Von den rund 50 Kindern im Alter von drei bis 17 Jahren trafen sich 15 bis 20 Kinder dreimal im Jahr. 2016 wurde erstmals auf themenbezogene Veranstaltungen an Samstagen umgestiegen – eine Reaktion darauf, dass zu festen Terminen während der Woche oft Terminüberschneidungen mit anderen Angeboten (Fußballtraining, Kinderturnen etc.) aufgetreten sind. Die Veranstaltungen 2016 standen unter dem Motto „Broutwörscht, Sauerkraut und Stampf“ und reichten von Feldarbeit mit Kraut pflanzen und Kartoffeln im Sack stecken über Kraut einlegen und dekorative Stühle für den Garten bemalen bis zu einer weihnachtlichen Feier mit Basteln und einem Mittagessen mit Broutwörscht, dem selbst eingelegten Sauerkraut und Stampf. Das kam bei allen Teilnehmern sehr gut an.

Bürgermeister Herrmann griff die rückläufige Mitgliederentwicklung auf und sah viele Vereine vor der Aufgabe, den demographischen Wandel zu bewältigen und mit ihrem Angebot das Interesse insbes. der jüngeren Generation zu wecken und mit den vielen anderen „Ablenkungen“ und Freizeitbeschäftigungen zu konkurrieren. Er dankte insbesondere der Vorstandschaft, aber auch den aktiven Vereinsmitgliedern für ihren Beitrag zum Erhalt eines schönen Ortsbildes und zur Förderung der dörflichen Gemeinschaft und wünschte eine glückliche Hand bei den anstehenden Herausforderungen.

Anschließend leitete er zusammen mit Jörg Neubauer und Heinz Krause die Neuwahlen. Die bisherige 2. Vorsitzende Susanne Knauer-Marx übernahm dabei nach einstimmigen Votum der anwesenden Vereinsmitglieder den Vorsitz. Der bisherige 1. Vorsitzende Mario Kellner wurde zum 2. Vorsitzenden gewählt. Ebenso einstimmig wurden Pia Wich als Kassiererin und Hermine Fiedler als Schriftführerin bestätigt. Zu Ausschussmitgliedern gewählt wurden Anita Girsig, Peter Gütt, Norbert Höfner, Katharina Oßmann, Claudia Porzelt, Richard Redwitz, Daniela Spindler, Helmut Wagner und Sabrina Wagner (neu).

Die neue 1. Vorsitzende Susanne Knauer-Marx dankte im Namen aller Gewählten für das Vertrauen und freute sich vor allem über die Aufnahme eines neuen Ausschussmitgliedes aus der jüngeren Generation. Sie dankte zusammen mit ihren Vorstandskollegen mit einem kleinen Präsent dem bisherigen Ausschussmitglied und früheren 2. Vorsitzenden Otto Degenbeck für seine langjährigen treuen Dienste. Dieser versprach im Gegenzug, die Vereinsaktivitäten auch weiterhin nach Kräften zu unterstützen.

Für das laufende Jahr kündigte sie neben dem österlichen Schmücken des Jungfern-Kättl-Brunnen das Grillfest an der Wanderhütte am Pfingstsamstag, einen Ausflug am 1. Juli nach Erfurt und eine Pilzwanderung am 16. September an. Am Weihnachtsmarkt wird sich der Verein wieder mit einem Stand beteiligen. Das Kinderprogramm steht unter dem Titel “Unsere tierischen Helfer im Garten“ und startet am Samstag, 25.03.2017 um 10.00 Uhr an der Wanderhütte mit dem Kennenlernen eines Rasenmähers ohne Benzin und Strom.

Sie erklärte, dass die Vorstandschaft einstimmig entschieden habe, anstelle des Herbsttanzes im Rahmen der Herbstversammlung am Freitag, 13. Oktober wieder einen Vortrag zu gärtnerischen Themen und die Ehrung verdienter Vereinsmitglieder durchzuführen. Für den Kreiswettbewerb „Ökologie im Garten“ werden wieder zwei Gärten benannt. Sie verwies auch auf die weiteren Veranstaltungen des Kreisverbandes und bat um zahlreiche Teilnahme.

Am Rande der Versammlung konnte sie gleich den Eintritt von zwei neuen Vereinsmitgliedern verzeichnen. Katharina Oßmann wies darauf hin, dass mit den Mitgliedsausweisen bei Gärtnereien vergünstigt eingekauft werden kann. Seitens der Vereinsmitglieder wurden Vorschläge für weitere Ausflugsziele genannt.

Den Abschluss der Jahreshauptversammlung bildete ein reich bebilderter Rückblick auf die Ereignisse des vergangenen Jahres, die Susanne Knauer-Marx und Mario Kellner fotografiert hatten.

IMG_1181_p

Vorstandschaft und Ausschussmitglieder mit dem verabschiedeten Otto Degenbeck (2. von links) und dem neuen Ausschussmitglied Sabrina Wagner (7. von rechts)

 

IMG_1185_p

Die neue Vorstandschaft (von rechts): 2. Vorsitzender Mario Kellner, Bürgermeister Egon Herrmann, 1. Vorsitzende Susanne Knauer-Marx, Schriftführerin Hermine Fiedler und Kassiererin Pia Wich

Topics: Termine / Veranstaltungen | Keine Kommentare »